Die Kosten Eines Triathlon-Trainers Und Was Du Erwarten Kannst


Jetzt, wo ich längere Triathlonwettkämpfe bestreite, habe ich darüber nachgedacht, einen Trainer zu engagieren. Meine größte Sorge sind natürlich die Kosten dafür. Ich habe die wichtigsten Triathlonplattformen und Online-Coaches überprüft und meine Ergebnisse in diesem Artikel zusammengefasst.

Ein Triathlon-Trainer kostet zwischen 100 und 250€, je nachdem, wie viel Interaktion der Triathlet wünscht. Es werden in der Regel drei Preisstufen angeboten: Standard (~ 100€ / Monat) mit ein bis zwei Interaktionen pro Monat, Advanced (~ 175€ / Monat) mit wöchentlichen Interaktionen und Premium (~ 250€ / Monat) mit unbegrenzten Interaktionen.

Auch wenn die Preise der verschiedenen Trainer ähnlich sind, habe ich herausgefunden, dass das, was Du von ihnen bekommst, sehr unterschiedlich sein kann! Schauen wir uns das mal genauer an.

KOSTEN EINES TRIATHLON-TRAINERS

Egal, ob ich auf den Websites der einzelnen Online-Coaches oder auf Coaching-Plattformen nachgeschaut habe, ich habe festgestellt, dass die meisten von ihnen diese drei Preisstufen haben: Standard (~ 100€ / Monat), Advanced (~ 175€ / Monat) und Premium (~ 250€ / Monat).

Für alle drei bieten die Trainer ein komplettes Trainingsprogramm an. Der Preisunterschied ergibt sich vor allem aus dem Grad der Interaktion. Du kannst diesen Unterschied deutlich sehen, wenn Du Dir zwei der beliebtesten Coaching-Plattformen ansiehst:

Trainingpeaks:

BronzeSilverGold
E-Mail-Kommunikation2 / Monat4 / MonatUnbegrenzt
Telefonische Kommunikation1 / MonatUnbegrenzt
AnpassungenMonatlichMonatlich4 / Monat
Überprüfung der TrainingsdatenWöchentlichUnbegrenzt
Preis$119$189$299
Auszug aus Trainingpeaks Pricing. Darin sind die 99$ Startgebühr + Steuern nicht enthalten.

Tri Sutto:

BasicProfessionalPremium
E-Mail-KommunikationWöchentlichUnbegrenztUnbegrenzt
AnpassungenVierzehntägigUnbegrenztUnbegrenzt
Überprüfung der TrainingsdatenWöchentlich
Preis€135€235€350
Auszug aus Tri Sutto Pricing.

Abgesehen von dieser Interaktionsebene erhältst Du mit dem Erreichen einer höheren Stufe manchmal Zugang zu einem erfahreneren Trainer (Preise für Tri Training Harder oder Matt Bottrill) oder erhältst Rabatte für zusätzliche Dienstleistungen (Preise für GDT oder Personal Triathlon Training)

ANDERE ZU BERÜCKSICHTIGENDE AUSGABEN

Die meisten Interaktionen mit einem Trainer finden online statt, was bedeutet, dass es ein paar Dinge gibt, die Triathleten vielleicht kaufen müssen:

  • Online-Trainingsplattform: Ich würde wetten, dass alle Trainer bereits eine bevorzugte Trainingsplattform haben, die sie mit ihren anderen Athleten nutzen. Sie kann für Dich kostenlos sein, im Preis inbegriffen, oder Du musst sie extra kaufen.
  • Herzfrequenzsensor: Es lohnt sich, vorher mit Deinem Trainer zu sprechen. Er kann Dir Anweisungen geben, die auf der Geschwindigkeit, der wahrgenommenen Anstrengung oder der Herzfrequenz basieren. In letzterem Fall brauchst du einen speziellen Sensor.
  • Powermeter: Ein Gerät, das ich auf jeden Fall für das Radfahren empfehlen würde. Auch wenn Du Dich nicht für die Daten interessierst, Dein Trainer wird es tun 🙂 Weitere Details findest Du in meinem Artikel: „Sind Powermeter Für Triathleten Nützlich?“ Es gibt auch einen Powermeter für das Laufen, der aber noch nicht sehr verbreitet ist.

WAS MACHT EIN TRIATHLON-TRAINER?

Ein Triathlon-Trainer sollte Dir einen persönlichen Trainingsplan erstellen, der auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Er enthält einen detaillierten Trainingsplan für Schwimmen, Radfahren und Laufen und in manchen Fällen auch Kraft- und Ernährungstipps. Der Hauptvorteil eines Triathlon-Trainers ist, dass er Dir Feedback zu den Trainingseinheiten/Wettkämpfen gibt und den Trainingsplan bei Bedarf anpasst.

Ich würde von meinem Trainer erwarten, dass er mich auf meinem Weg zur Rechenschaft zieht und Änderungen an meinem Training vornimmt, wenn ich Fortschritte mache. Wenn ich das Gefühl habe, dass mein Trainer mir einen Standard-Trainingsplan gibt, würde ich mich definitiv nach einem anderen oder einer günstigeren Alternative umsehen.

WIE MAN EINEN TRIATHLON-TRAINER AUSWÄHLT

Ein großer Vorteil von Online-Triathlon-Trainern ist, dass es sie überall auf der Welt gibt. Das macht es aber auch schwierig, einen guten zu finden. Abgesehen davon, dass es oft eine gute Idee ist, andere Triathleten zu fragen, kannst Du auch Online-Coaching-Plattformen wie Trainingpeaks oder Trisutto (Website-Links, kein Affiliate) nutzen. Sie haben viele Filter, mit denen Du Deine Auswahl eingrenzen kannst.

Eine andere Möglichkeit ist, nachzuschauen, wo sich einige Trainer (aber nicht alle!) zertifizieren lassen. Du kannst direkt auf diese Datenbanken zugreifen (Links zu ihren Websites):

Wenn Du die Möglichkeit hast, einen Tri-Club in deiner Nähe zu haben, besuche ein paar Gruppentrainings und wer weiß, vielleicht findest du einen Trainer, der dir gefällt und der bereit ist, auf einer 1:1-Basis zu arbeiten.

ALTERNATIVE ZU TRIATHLON-TRAINERN

Wenn Dir ein Online-Coach zu teuer ist oder Du noch nicht bereit bist, Dir einen zuzulegen, findest Du hier einige Alternativen:

Tritt einem Triathlonverein bei

Ich persönlich habe ein paar Jahre gewartet, bevor ich einem Verein beigetreten bin. Ich dachte, ich sei nicht gut genug. Nachdem ich nun seit zwei Jahren in einem Verein bin, wünschte ich, ich wäre früher eingetreten. Natürlich bekomme ich keinen persönlichen Trainingsplan (das ist nicht das Ziel eines Tri-Clubs, außer bei nationalen Eliteprogrammen), aber ich genieße die Atmosphäre und die Gruppentrainings sehr.

Einen Trainingsplan kaufen

Es gibt viele Trainingspläne in Triathlon-Magazinen oder im Internet, die kostenlos oder gegen 20 bis 50€ erhältlich sind. Du bekommst zwar keinen individuellen Plan, aber es ist ein guter Anfang, um eine gewisse Konsistenz in Dein Training zu bekommen.

Melde dich bei einer Online-Trainings-App an:

So trainiere ich derzeit. Ich benutze die Indoor-App Trainerroad (Link zur Website, kein Affiliate), die einen personalisierten Trainingsplan erstellt, je nachdem, wie viel Zeit ich zur Verfügung habe und welche Ziele ich mir gesetzt habe. Es gibt Dutzende von Apps für jeden Geschmack. Meine Frau Anna nutzt zum Beispiel die App Sufferfest, die sie liebt, ich persönlich aber nicht.

Wie Du siehst, gibt es viele Möglichkeiten, egal ob Du in einen Triathlon-Trainer investieren oder selbst trainieren möchtest.

Recent Posts