Die Wichtigsten Schwimmregeln Im Triathlon


Als ich mit Triathlon anfing, konnte ich nicht mehr als 50 m Freistil schwimmen. Deshalb war es eine große Erleichterung, als ich erfuhr, dass ich während der Rennen Brustschwimmen kann. Selbst wenn Du ein erfahrener Triathlet bist, wette ich, dass Du einige der folgenden Regeln nicht kennst oder nicht wusstest, dass sie von Land zu Land unterschiedlich sein können.

Ich habe die neuesten offiziellen Regeln der ITU (International Triathlon Union) sowie die der drei größten nationalen Verbände geprüft: USA (USAT), Frankreich (FFTRI) und Großbritannien (British Triathlon). Nicht alle Triathlonwettkämpfe werden von diesen Verbänden geregelt, aber die meisten halten sich trotzdem an diese Regeln. Überprüfe trotzdem immer dein spezielles Rennen.

WELCHEN SCHWIMMSTIL KANNST DU BEI EINEM TRIATHLON ANWENDEN?

Alle Schwimmstile sind von der ITU und der USA Triathlon erlaubt. Rückenschwimmen ist jedoch in Großbritannien für alle Rennen in Schwimmbädern verboten. Beim Freiwasser-Triathlon müssen die Athleten die Rennleitung vor dem Rennen darüber informieren, dass sie Rückenschwimmen wollen. In den französischen Regeln wird nichts Besonderes über die Schwimmstile erwähnt. Drafting beim Schwimmen ist erlaubt, solange Du nicht wiederholt andere Athleten berührst. 

Freistil ist nach wie vor der effizienteste Schwimmstil für Triathleten, aber so wie ich bist Du vielleicht froh zu wissen, dass Du bei Bedarf zum Brustschwimmen wechseln kannst. Ich habe es bei meinen ersten Triathlons oft genutzt, wenn ich müde war und auch, um mich wieder in die richtige Richtung zu bringen. Ich habe bis jetzt noch niemanden gesehen, der Schmetterling schwimmt, ich frage mich warum… 😀

Wenn Du Brustschwimmen betreibst, musst Du damit rechnen, dass Du mehr Platz um Dich herum brauchst. Schwimme einfach ein bisschen auf der Seite der anderen Triathleten. Ich spreche aus Erfahrung, dass es sehr schmerzhaft sein kann, von einem Brustschwimmer einen Tritt zu bekommen. Solange du andere Triathleten nicht absichtlich oder wiederholt berührst, solltest Du Dir darüber keine allzu großen Sorgen machen. Andernfalls kann es zur Disqualifikation führen.

KANNST DU DICH WÄHREND DES TRIATHLONSCHWIMMENS AUSRUHEN?

Die ITU und die drei nationalen Verbände (USA, Frankreich und Großbritannien) erlauben Dir, auf dem Boden zu stehen oder Dich an einem leblosen Gegenstand festzuhalten (z. B. Bojen, stationäre Boote, schwimmende Objekte). Du solltest Dich nicht vorwärts bewegen.
Wenn Du jedoch um Hilfe bittest (indem Du einen Arm über den Kopf hebst), musst Du das Rennen aufgeben.

Ich war tatsächlich überrascht, als ich diese Regel nachgeschlagen habe. Ich dachte immer, dass Ausruhen automatisch zur Disqualifikation führt. Wenn Du Freunde hast, die wegen des Schwimmteils Angst haben, an einem Triathlon teilzunehmen, solltest Du sie darauf hinweisen.

IST EIN NEOPRENANZUG FÜR TRIATHLON NOTWENDIG?

Das Freistilschwimmen mit einem Neoprenanzug macht Dich (fast) immer schneller. Der zusätzliche Auftrieb, den Du durch den Neopren bekommst, hebt Dich höher ins Wasser. Du sparst Energie und Deine Beine sind frischer für den Rad- und Laufteil. 

Ich persönlich mochte es nicht, mit einem Neoprenanzug Brust zu schwimmen. Meine Beine waren oft zu hoch im Wasser oder sogar außerhalb des Wassers. Ich habe das irgendwie mit meinem Rücken kompensiert, was mir Rückenschmerzen bescherte. Probiere es auf jeden Fall vor Deinem Rennen aus.

Bedenke auch die Zeit, die Du brauchen könntest, um den Anzug während des Wechsels auszuziehen. Anfänger sollten bei wirklich kurzen Strecken (Super Sprint oder Sprint) besser ohne einen schwimmen.

Je nach Wassertemperatur kann die Entscheidung, ob ein Neoprenanzug getragen wird oder nicht, von den Organisatoren des Rennens getroffen werden. Bitte beachte, dass der Neoprenanzug nicht dicker als 5 mm sein sollte. Hier ist eine Zusammenfassung pro Verband für Altersklassenschwimmer:

Neoprenanzug für ITU-Triathlons verwenden:

Schwimmstrecke:Neoprenanzug obligatorisch:Neoprenanzug verboten:
bis zu 1500m15,9°C und darunter22°C und mehr
1501m und länger15,9°C und darunter24,6°C und mehr

Neoprenanzug für USAT-Triathlons verwenden:

Neoprenanzug verboten
(für Altersgruppenathleten, die
für Preise und Auszeichnungen qualifiziert sind):
78°F oder höher
Neoprenanzug verboten:84°F oder mehr

Verwendung von Neoprenanzügen bei Triathlons in Frankreich (FFTRI):

Schwimmen wird abgesagt:< 12°C
Neoprenanzug obligatorisch: < 16°C
Neoprenanzug verboten:> 24.5°C

Verwendung von Neoprenanzügen bei Triathlons in Großbritannien (British Triathlon): 

Schwimmstrecke:Neoprenanzug obligatorisch:Neoprenanzug verboten:
bis zu 1500m< 14°C> 22°C
1501-3000m< 15°C> 23°C
3001-4000m< 16°C> 24°C

MUSST DU BEI EINEM TRIATHLON EINE BADEKAPPE TRAGEN?

Wenn der Veranstalter eine Badekappe zur Verfügung stellt, was bei den meisten Triathlons der Fall ist, ist es Pflicht, diese zu tragen. Eine Veränderung der Kappe kann zu einer Strafe bis hin zur Disqualifikation führen. Wenn Triathleten eine zweite Badekappe tragen möchten, sollte diese unter der offiziellen Kappe getragen werden.

Bei allen Triathlons, an denen ich teilgenommen habe, wurden die Badekappen von den Veranstaltern gestellt. Je nach Schwimmwellen (weiblich/männlich, Distanzen) kannst Du verschiedene Farben sehen. Es kann demoralisierend sein zu sehen, dass Schwimmer aus anderen Gruppen Dich überholen, aber zumindest bist Du Dir dessen bewusst und weißt, dass noch mehr Athleten kommen werden 🙂

Manche Triathleten tragen ihre Schwimmbrille gerne unter der Badekappe, um sie nicht zu verlieren.

KANNST DU BEI EINEM TRIATHLON FLOSSEN, PULLBOYS ODER SCHWIMMHANDSCHUHE BENUTZEN?

Generell gilt, dass alle Geräte, die Deinen Antrieb oder Deine Atmung unterstützen, verboten sind. 

Schwimmbrillen oder -masken sind keine Pflichtartikel, aber ich wüsste nicht, wie man ohne sie auskommen könnte.

Nutze diese Regeln als allgemeine Orientierung. Achte darauf, dass Du immer die Regeln Deines speziellen Rennens überprüfst. Du kannst Dir sicher sein, dass bei extremen Veranstaltungen wie dem Norseman oder Patagonman andere Regeln gelten, vor allem in Bezug auf die Ausrüstung (Dicke des Neoprens, Neoprenkappe, Handschuhe usw.) Das soll die Triathleten nicht verwirren oder verärgern, sondern dient der Sicherheit.

Wenn Du feststellst (bevor ich es tue), dass sich eine dieser Regeln geändert hat, sende mir bitte eine E-Mail an clement.mytriworld@gmail.com

Recent Posts