Mach Dir Nicht Allzu Viele Gedanken, Welches Fahrrad Du Für Deinen Ersten Triathlon Brauchst


Da ich nur ein Mountainbike hatte, als ich mit Triathlon begann, fragte ich mich, ob ich für mein erstes Rennen in ein Rennrad investieren sollte. Ich habe sogar eine E-Mail an den Veranstalter geschickt, um zu erfahren, ob Mountainbikes zugelassen sind (und ja, das waren sie). Nach ein paar Jahren im Triathlon sind hier meine Gedanken für Triathleten, die sich fragen, welche Art von Fahrrad sie für ihren ersten Triathlon brauchen.

Das Fahrrad, mit dem Du Deinen ersten Triathlon bestreitest, ist weniger wichtig als die Einstellung, mit der Du an den Wettkampf herangehst. Nutze dieses erste Rennen als eine großartige Lernerfahrung, die Spaß macht. Wenn Dir Triathlon gefällt, hast Du später immer noch die Möglichkeit, ein schickes neues Rad zu kaufen.

Es gibt ein paar Dinge, die Du wissen solltest, bevor Du das erste Mal an die Startlinie gehst. Lass uns einen Blick darauf werfen.

MACH DEIN FAHRRAD RENNTAUGLICH

Wenn Dein Fahrrad nicht richtig funktioniert (die Bremsen funktionieren nicht, das Rad ist verbogen), musst Du es wirklich reparieren lassen. An der Sicherheit solltest Du wirklich nicht sparen. Sei Dir bewusst, dass alle Rennveranstalter Dein Fahrrad und Deinen Helm vor dem Rennen überprüfen.

Für den Renntag solltest Du alle unnötigen Gegenstände von Deinem Fahrrad entfernen, z. B. einen Korb, Lichter, eine riesige Klingel oder einen Ständer.

GEWÖHN DIR AN, DEIN FAHRRAD VOR JEDER FAHRT ZU ÜBERPRÜFEN

Jetzt, wo Du häufiger fährst, solltest Du auch den Zustand deines Fahrrads regelmäßig überprüfen. Ein toller Tipp, den ich einmal bekommen habe, ist der sogenannte M-Check vor jeder Fahrt. Mit dieser Technik kannst Du Dir ganz einfach merken, was Du an Deinem Fahrrad überprüfen solltest. Hier ist ein Video von Tredz Bikes, das Dir zeigt, wie Du es selbst machen kannst: 

DU WIRST NICHT DER EINZIGE OHNE EIN SCHICKES FAHRRAD SEIN

Wenn Du Dir Triathlonvideos ansiehst, denkst Du vielleicht, dass jeder ein schickes Triathlonrad fährt. Das ist jedoch einfach nicht der Fall! Bei allen Rennen, an denen ich teilgenommen habe, gab es viele alte Rennräder oder Mountainbikes.

Mein Bruder Nathan hat dank seines 15 Jahre alten Rennrads sehr gute Erinnerungen an seinen ersten Triathlon. Die Organisatoren des Rennens waren überrascht, dass sein Fahrrad noch funktionierte, und sie unterhielten sich mit ihm darüber, wie cool sein Fahrrad war 🙂

Du wirst ein super Gefühl haben, wenn Du einige der Triathleten mit superschicken Fahrrädern überholst, die aber eine schlechtere Radform haben als Du. Ich gebe zu, dass das bei Deinen ersten Triathlons wahrscheinlich nicht passieren wird.

ERSCHWINGLICHE UPGRADES FÜR DEIN AKTUELLES SETUP

Vielleicht hast Du in anderen Blogs gelesen, dass Aero-Lenker die erste Ausrüstung sind, die Du kaufen solltest, um schneller zu werden. Auch wenn sie Dich schneller machen, weil sie Deinen Oberkörper in eine aerodynamischere Position bringen, empfehle ich sie nicht für Deinen ersten Triathlon oder Deine ersten Triathlons. 

Wenn Du einen Aero-Lenker anbringst, musst Du Dein Fahrrad umstellen (Sattelposition, Schuhplatten und vielleicht auch den Vorbau), und Du musst einige Zeit damit verbringen, die Position zu üben. Einfache Dinge wie die Entnahme Deiner Wasserflasche, das Schalten oder das Bremsen fühlen sich ganz anders an. Ich habe einen ganzen Artikel darüber geschrieben, was Du wissen solltest, bevor Du Dir einen Satz Aerolenker kaufst. Schau ihn Dir hier an.

Wenn Du wirklich schneller werden willst, würde ich auf diese beiden Elemente setzen:

  • Reifendruck: Wenn Du ein Mountainbike fährst, erhöhe den Reifendruck, um den Rollwiderstand zu verringern (überschreite nicht den maximalen Reifendruck). Vergiss nicht, die Luft aus den Reifen zu lassen, bevor Du mit deinem Fahrrad wieder auf die Trails gehst 😉
  • Reifenwahl: Du könntest auch in Slick-Reifen investieren. Ich persönlich habe das bei meinem Mountainbike nicht gemacht. Ich finde es einfach seltsam, aber wenn Du schneller sein willst, warum nicht.

NACH DEINEM(N) ERSTEN TRIATHLON(S)

Wenn Du bereit bist, in ein neues Fahrrad zu investieren, fängt der Spaß erst richtig an. Überstürze es nicht, kaufe nicht das erste Fahrrad, das Du siehst, nur weil es einen großen Rabatt gibt. Du wirst dieses Fahrrad wahrscheinlich für die nächsten paar Jahre haben. Hier sind einige meiner Tipps:

  • Lege Dein maximales Budget fest und ziehe 250€ davon ab. Ich empfehle, etwas Geld für den Kauf von Klickpedalen, Schuhen und ein Bike Fitting beiseite zu legen. Das wird oft unterschätzt, aber der Komfort, den Du dadurch bekommst, ist den Preis auf jeden Fall wert.
  • Entscheide Dich für ein bestimmtes Fahrrad. Das ist wahrscheinlich die schwierigste Entscheidung beim Kauf eines neuen Fahrrads. Für den Triathlon gibt es zwei Hauptoptionen: die Kombination aus einem Rennrad + Aerolenker (die in diesem Stadium wertvoll sind) oder ein spezielles Triathlonrad. Rennräder können auch in Kletterräder, Ausdauerräder oder Aero-Räder unterteilt werden. Wenn Du herausgefunden hast, welche Art von Training und Rennen Dich am meisten interessiert, wird die Wahl etwas klarer. 
  • Lass Dich von verschiedenen Fahrradgeschäften beraten. Du wirst online viele Informationen und „das beste Fahrrad für ….“ finden, aber niemand wird Dir konkret helfen. Geh einfach in verschiedene Fahrradläden. Sie geben Dir Empfehlungen, nehmen die grundlegenden Messungen vor und falls Du später ein Problem hast, werden sie es beheben. Wenn Du regelmäßig bei ihnen einkaufst, bekommst Du vielleicht sogar spezielle Rabatte.

WAS WÜRDE ICH ANDERS MACHEN, WENN ICH WIEDER MIT TRIATHLON ANFANGEN WÜRDE?

Wie ich bereits erwähnt habe, habe ich meinen ersten Sprint-Triathlon mit einem Mountainbike bestritten. Natürlich war ich langsamer als mein Bruder Matthias (der sich kurz vor dem Rennen ein gebrauchtes Rennrad gekauft hatte), aber ich würde nichts daran ändern. Diese erste Erfahrung im Triathlon hat mir wirklich Spaß gemacht.

In unserem zweiten Jahr im Triathlon haben meine Frau und ich unsere ersten Rennräder gekauft. Da wir in den Alpen leben, zögerten wir monatelang zwischen einem Aero-Rad, einem Kletterrad oder einem Triathlonrad. Wir entschieden uns beide für die Aero-Version und tauschten die Kassetten aus, um leichtere Gänge zu haben. Anna ist immer noch sehr glücklich darüber, und ich persönlich würde mich für ein Kletterrad entscheiden, wenn ich noch einmal die Wahl hätte.

Bis heute habe ich noch kein Triathlonrad gekauft. Ich will eines mit elektronischer Schaltung und ich will in Topform sein. Ich habe mir vorgenommen, einen FTP von über 300 Watt zu haben und einen 10 km-Lauf unter 40 Minuten zu schaffen. Sobald ich diese beiden Ziele erreicht habe, werde ich mir ein neues, schickes Rad kaufen!

Abschließend möchte ich sagen, dass es sich wirklich lohnt, mit dem Kauf eines neuen Fahrrads zu warten. So hast Du Zeit, herauszufinden, ob du Triathlon magst, welches Fahrrad am besten zu Dir passt, und zu sparen! Gute Fahrt und viel Spaß beim Triathlon!

Recent Posts